Testimonials

BPW Testimonials

LOGIN

Bitte Name und Passwort eingeben.

Kennwort vergessen?

Initiiert vom BPW

Nächster Equal Pay Day: 18. März 2017

Partner

  • Logo ULA
  • Logo Weinkartell
  • Logo Women Speaker Foundation
  • Logo Blaesy & Cie.
  • Logo GE Germany
  • Logo Ada Lovelace Festival
  • Logo herCAREER
  • Logo FEMINESS BUSINESS KONGRESS
  • Logo women&work
  • Logo Spitzenfrauen fragen Spitzenkandidaten
  • Logo Berliner Erklärung

Kabinett beschließt Genderquote: Ein Meilenstein für den BPW, alle Frauen und Männer!

11.12.14


Seit heute Morgen steht fest: Die Geschlechterquote kommt, so wie im Koalitionsvertrag vereinbart. Für Henrike von Platen, Präsidentin des Frauennetzwerks Business and Professional Women (BPW) Germany, ist der Beschluss des Bundeskabinetts eine wichtige Errungenschaft. Der BPW Germany setzt sich seit vielen Jahren für Chancengleichheit von Frauen und Männern im Beruf ein. Doch in einer patriarchalischen Gesellschaft mit immer noch festgefahrenen Rollenbildern reicht es nicht aus, Frauen bei ihrer beruflichen Entwicklung zu unterstützen oder Unternehmen zur Selbstverpflichtung aufzurufen.

Kommentar von Henrike von Platen, Präsidentin BPW Germany, e.V.:

Die haarsträubenden öffentlichen Debatten der letzten Monate sind ein eindeutiger Indiz dafür, dass es genau so auch in den Chefetagen zugeht: Frauen in Führungspositionen? Ja, aber....! Von Zwang ist die Rede, von einer Beleidigung für intelligente Frauen, wie auch von „Gender-Quatsch“. Milde lächelnd lässt man in den Unternehmen zwar die ein oder andere Diskussion aufflackern, um dann alle Pluspunkte abperlen zu lassen – und der Job wird wieder mit einem Mann besetzt!

Allein diese Quotenblockade hat gezeigt, wie wichtig die Genderquote ist, die eine ganz klare Linie vorgibt. Sie ist als Türöffner für qualifizierte Frauen notwendig, um endlich einen fairen Konkurrenzkampf in den Chefetagen zu haben. Denn einer Frau vor der Tür stehen bis jetzt eine Handvoll Männer gegenüber, für die die Tür schon längst geöffnet ist: Bitte eintreten auf dem Weg nach oben! Frauen dürfen bestenfalls bescheiden anklopfen.

Von jetzt an darf nicht mehr nur gestritten, sondern muss gehandelt werden. Für die Politik und vor allem auch die Unternehmen gibt es weiter viel zu tun! Eine Firma, die klug vorausdenkt und langfristig Erfolg haben will, setzt klar auf die besten Mitarbeiter, egal ob Mann oder Frau. Deshalb beschwört die Quote weder ein Wirtschaftswunder noch eine Wirtschaftskrise herbei. Wer gegen die Quote ist, hat den Grundgedanken nicht verstanden und scheut den Vergleich, dass am Ende des Tages die reine Qualifikation wichtiger ist als Krawatte oder Stöckelschuhe.

So gibt es gibt für mich weder eine „Quotilde“ noch einen „Quot-Otto“. Erreicht haben wir unser Ziel, wenn endlich nicht mehr von einer Frauenquote oder von einer Männerquote gesprochen wird, sondern von einer Genderquote, und alle verstehen, dass es um die Gleichstellung von Frauen und Männern in Gesellschaft, Politik und Wirtschaft geht!

>> Download PDF

Weitere Infos zum Gesetz für die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern an Führungspositionen gibt es hier:
>> http://www.bmfsfj.de/BMFSFJ/gleichstellung,did=212316.html
>> Präsentation zu den Kernpunkten des Gesetzes
>> Gesetzesentwurf


 

Hier finden Sie alle BPW Clubs in Deutschland.

BPW Germany Club-Karte

PRESSEMITTEILUNG 

Feuerwerk der Präsidentinnen

BPW Germany hat einen neuen Bundesvorstand.


BPW GERMANY NEWS 

Fairplay ist FairPay | Unterzeichnen auch Sie die Online-Petition

HEUTE werde ich fair bezahlt. HEUTE bezahle ich fair.


Prostituiertenschutzgesetz verabschiedet

Das lang erwartete und kontrovers debattierte Gesetz tritt im Juli 2017 in Kraft


BPW GERMANY TERMINE 

31.07.2016

Il carro delle muse – Internationaler Literaturpreis für BPW Frauen


08.09.2016

„Einmal Primadonna sein“ Workshop am 8. September 2016 in Berlin-Charlottenburg


30.09. - 02.10.2016

15. BPW European Conference Zürich